Mozarts Nullte Sinfonie

Orchesterfassung nach Klavierskizzen der Sonate KV 15 p-r
Instrumentation: Dr. Wolfgang Budday und Steffen Wick

Der achtjährige Wolfgang Amadeus Mozart hat 1764 in London Klavierskizzen einer Sonate in drei Sätzen (1. Allegro, 2. Andante, 3. Presto) angefertigt, die bereits angelegt ist als dessen vermutlich erste Sinfonie. Diese Skizzen (KV 15 p-r) wurden vom renommierten Mozart-Experten Dr. Wolfgang Budday und Steffen Wick für die Sinfonieorchesterbesetzung der damaligen Zeit instrumentiert und als „Mozarts nullte Sinfonie in g-Moll“ im Rahmen des Mozart-Jahres 2006 erstmals in der Öffentlichkeit uraufgeführt.