WOMB

Orchesterwerk und Visualisierung

Steffen Wick: »In meinem Werk WOMB ging es mir darum, die äußeren und inneren Eindrücke eines menschlichen Embryos aus dessen Hörperspektive zu schildern. Damit wollte ich musikalisch die Erinnerung an den eigenen Ursprung wecken und dieses Gefühl wieder erlebbar machen.«

Videoproduktion & Postproduction: Patrick Steuber
Filmmaterial: Simon Detel, Patrick Steuber, Jose Marcos Esponda Castillejos